Jetzt anmelden zum Praxisworkshop Kunststoffindustrie: Perspektiven für eine energieeffiziente und CO2-arme Produktion

In dem gemeinsamen Workshop bieten dena und der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. einen Einblick in die erfolgreiche Umsetzungspraxis komplexer Energieeffizienz- und CO₂-Minderungsprojekte.

Die Kunststoffbranche ist ein stark wachsender Industriezweig in Deutschland. Die rund 3.000 Unternehmen können durch eine Umstellung der eigenen Fertigungsprozesse einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. So wird die ökologische Performance der Unternehmen nicht nur von den eigenen Mitarbeitern positiv wahrgenommen, sondern zunehmend beziehen auch Kunden und der Kapitalmarkt die CO₂-Emissionen in ihre Entscheidungen ein.

In einem gemeinsamen Workshop bietet die Deutsche Energie-Agentur (dena) gemeinsam mit der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. einen Einblick in die erfolgreiche Umsetzungspraxis komplexer Energieeffizienz- und CO₂-Minderungsprojekte. Im Veranstaltungsblock Energieeffizienz stellen Unternehmen wegweisende Technologien vor und berichten wie diese erfolgreich in die Produktion integriert werden können. In zwei weiteren Blöcken werden Finanzierungsfragen unter Inanspruchnahme staatlicher Mittel aus der „Bundesförderung für Energieeffizienz“ sowie die Trendthemen Recycling und Kreislaufwirtschaft behandelt und gemeinsam diskutiert.

Das Veranstaltungsprogramm können Sie hier downloaden (PDF)

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Fach- und Führungskräfte mittelständischer Unternehmen der kunststoffverarbeitenden Industrie. Energieberater können sich die Teilnahme an der Veranstaltung mit 6 Unterrichtseinheiten auf die notwendigen Fortbildungen für eine Listung in der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes (Energieberatung im Mittelstand) anrechnen lassen.

Es handelt sich um eine digitale Veranstaltung via Zoom.
Termin: Donnerstag, 25. Juni 2020 | 10:00 - 15:00 Uhr

Zur Anmeldung zum Praxisworkshop Kunststoffindustrie

Die Organisation und Durchführung der Veranstaltung erfolgt seitens der dena im Rahmen des Projektes „Leuchttürme CO₂-Einsparung in der Industrie“ im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Unterstützt wird die Veranstaltung durch die Industrievereinigung Kunststoffverpackun-gen (IK).

 

Partner

Ansprechpartnerin